0

Wie beginnt man korrekt mit dem Joggen?

Wie beginnt man korrekt mit dem Joggen?
5 (100%) 1 vote

Sie wollen mit dem Joggen beginnen, dann sollten Sie die folgenden Tipps zum Joggen beachten.

Tipps zum joggen1. Langsamer Start

Beginnen Sie langsam mit dem Joggen und steigern Ihr Tempo erst nach ca. 10 Minuten. Erst dann hat sich die Muskulatur aufgewärmt. Als Jogging-Anfänger sollten Sie zuerst walken und dann erst in den Jogging-Schritt verfallen. Beginnen Sie sofort mit zu hohem Tempo, dann kann es leicht zu Verletzungen kommen.

2. Wechsel des Tempos

Joggen Sie immer im gleichen Tempo, dann wird es schnell monoton und langweilig. Des Weiteren ist das Joggen dann nicht effektiv. Möchten Sie Ihre Leistung steigern, dann sollten Sie ab und zu das Tempo erhöhen, und während des Joggens immer wieder zu langsamerem Lauf wechseln.

3. Locker joggen

Etwa 75 % Ihres Trainings sollten aus dem lockeren Joggen bestehen. Das schnellere Joggen sollte nur von geübten Läufern in Anspruch genommen werden.

4. Kein Krampf

Joggen sollten Sie nicht mit Karate oder Boxen verwechseln. Immer wieder sieht man, dass viele Jogger sich im Schulterbereich verspannen, weil sie die Hände zu Fäusten ballen. Beim Joggen sollten Sie mit den Armen locker schwingen. Halten Sie Ihre Hände locker und entspannt mit dem Handrücken nach oben und leicht geöffnet.

5. Kraftausdauer

Joggen Sie regelmäßig, dann sollte das Krafttraining zu Ihrem Routine-Trainingsprogramm gehören, denn es ist sehr wichtig, dass die Muskeln an Ober- und Unterschenkelrückseite gekräftigt werden. Damit es nicht zu muskulären Dysbalancen kommt, sollten Sie in Ihr Training auch die Rumpfmuskulatur mit einbeziehen. Die Gewichte beim Krafttraining sollten Sie pro Serie 25 – 40 mal heben können. 2 – 3 Serien sind dabei Pflicht.

6. Stark durch Berge

Joggen Sie mindestens 2 -3 mal im Monat im hügeligen Gelände. Ihre Beinmuskulatur wird dadurch gestärkt. Mit kräftigen Muskeln beugen Sie gezielt Verletzungen vor. Zudem bietet das hügelige Gelände auch Abwechslung für die Psyche. Bei einem Hügel handelt es sich nicht um einen Berg, sondern es reichen auch die kleineren Anhöhen im Stadtpark.

7. Kontrolle nicht immer wichtig

Klar ist der Herzfrequenzmesser beim Training sehr wichtig. Sie sollten sich aber nicht zum Sklaven eines solchen Gerätes machen, denn Sie verloren das Gefühl für Ihren Körper. Joggen Sie einfach mal ohne einen Herzfrequenzmesser und achten Sie nur auf Ihr eigenes Wohlfühltempo. Sie werden schnell erleben, wie gut Ihnen das tut. Ein wichtiger Tipp hierzu lautet, bei jedem joggen mindestens die Hälfte ohne Herzfrequenzmesser zu laufen.

8. Für ein besseres Zeitgefühl

Joggen Sie mit Freunden oder Bekannten. Zum einen dient dies als Verpflichtung, eine Verabredung einzuhalten und zum anderen kann man sich beim Joggen unterhalten und die Zeit vergeht deutlich schneller. Im Übrigen ist das Sprechen ein guter Indikator dafür, dass Sie im Wohlfühltempo laufen.

Mit diesen Tipps zum Joggen, werden Sie bald die ersten Erfolge spüren und Sie haben Spaß.

Teile diesen Beitrag!

Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.